Am Samstag ging es für uns gegen die dritte Mannschaft des BLZ Mittelhessen.

Dank Peter konnten wir alle zusammen in einem Bus anreisen und waren überpünktlich (so wie es sich gehört :-P ) an der Halle.

Dann wurde die Halle bestaunt (die vllt 2 Meter höher als Waldau ist und vielleicht 10% weniger rutschig), sich umgezogen und warmgemacht und unsere Spiele gingen los. Begonnen wurde mit dem Damendoppel mit Stephie und Nadine. Im 2 Herrendoppel spielten Kai und Ich. Bei den Damen war es wie im Hinspiel schon ein reiner Nervenkrimi. Diesmal leider mit schlechtem Ausgang für unsere Mädels. Im dritten Satz mussten sie sich knapp geschlagen geben. Parallel dazu gewannen aber Kai und ich unser Doppel sehr knapp im dritten Satz mit 21:19! 1:1 nach den ersten Doppeln. Weiter ging es mit Nadines Einzel und dem 1 Herrendoppel. Nadine war sehr nervös, konnte sich aber konzentrieren und ihre Gegnerin deutlich in Schach halten und gewann in 2 Sätzen! Super gemacht!  Sven und Abu legten im Doppel super los und gewannen den ersten Satz souverän. Im zweiten wars lange Zeit ausgeglichen, aber am Ende folgten 4 Fehler in Folge und der Satz war dahin. Im dritten rafften die Beiden sich nochmal auf und gewannen deutlich. 3:1 nach dem Doppeln und dem Dameneinzel. Und dabei konnten wir uns bisher immer auf unsere Einzel verlassen..dachten wir.

Anschließend spielte Peter im ersten Einzel gegen Kuschmierz und Ich spielte im zweiten gegen Scheele. Beide wollten unebedingt den so wichtigen 4ten Punkt klarmachen. Peter spielte gegen den starken Kuschmierz ein super Spiel und gewann den ersten Satz knapp. Im zweiten hatte er einen Hänger und verlor diesen deutlich. Im dritten Satz kam er auch nicht an seine gute Leistung aus dem ersten Satz ran und verlor leider.

Parallel dazu spielte ich mein Einzel..wenn man das so nennen durfte. ich war ziemlich nervös und habe einfach nichts auf die Kette bekommen. Ich habs nichtmal geschafft den Aufschlag hoch genug zu machen, sodass meine Aufschläge teilweise nichtmal bis 2 Meter vor die Doppel-Aufschlaglinie kamen. Lange hinten konnte ich im ersten Satz etwas aufholen, verlor dann aber dennoch zu 19. Im zweiten Satz konnte ich mich irgendwie aufraffen und profitierte von den Fehlern meines Gegners und gewann zu 10. Jetzt liefs dachte ich..aber nach dem wechsel im dritten Satz bei 10:11 aus meiner Sicht lief wieder nichts mehr zusammen. Meinen Gegner hats gefreut, denn er zerlegte mich nach allen regeln der Kunst. Mein schlechtestes Spiel der Saison ausgerechnet in so einem wichtigen Spiel..schlimm :/ 

Jetzt stand es 3:3 und Abu spielte sein Einzel. Aber auch er erwischte einen Rabenschwarzen Tag. Er fand leider zu keiner Zeit ins Spiel und verlor deutlich in 2 Sätzen. 4:3 für Mittelhessen. Jetzt lagen alle Hoffnungen auf dem Mixed. 

Jo und Stephie erging es aber ähnlich wie Abu und mir. Es klappte nicht viel und die beiden verloren den ersten Satz zu 10. Im zweiten Satz steigerten sich die beiden und stellten sich besser auf den Gegner ein. Trotzdem wurde auch dieser Satz zu 17 verloren. Sehr ärgerlich. Hatten wir nach einem super Start die 3:1 Führung noch komplett abgegeben. Man kann sich vorstellen wie die Stimmung dann in etwa war. Ich glaube ich war nicht der einzige der nach aussen hin noch recht Fröhlich gewirkt hat , obwohl einem innerlich zum heulen war. Da half nurnoch griechisches Essen und das ein oder andere Getränk..

..um dann Sonntag Topfit zu sein und die schwere Aufgabe gegen BLZ 2 anzugehen..

Leider war in dem Spiel relativ schnell klar, wer das bessere Ende für sich haben wird. Zwar war die Halle heute schön Hoch und etwas weniger rutschig, aber die Gegner dafür noch einen Tick stärker als am Vortag. Abu und Sven kamen im Doppel überhaupt nicht ins Spiel und wurden von den starken Gegnern beherrscht. Folglich verloren die beiden das Spiel deutlich in 2 Sätzen. Auch die Damen spielten unglücklich und verloren ebenfalls deutlich in 2 Sätzen. Kai und ich fanden uns etwas besser zurecht. Aber das Glück war nicht auf unserer Seite. Am Ende des dritten Satzes verloren wir dann mit 25:27.

0:3 nach den Doppeln..das sah leider nicht gut aus. 

Nadine machte dabei mit ihrem ersten Satz Hoffnungen. Sie spielte clever ihr Spiel und beherrschte ihre Gegnerin. Im zweiten war es lange Zeit recht ausgegichen, aber am Ende hatte ihre Gegnerin den längeren Atem und gewann 21:17. Im dritten Satz kamen bei Nadine leider ein paar Fehler ins Spiel und so verlor sie diesen Satz leider auch. Ich kann mich garnicht mehr dran erinnern wann Peter sein Einzel gespielt hat..aber das hat er leider gegen den starken Schornberg auch in 2 Sätzen verloren. 0:5 also..und der Traum war vorbei. Abu hatte ein schweres Spiel an 3 gegen Kuschmierz und verlor in 2 Sätzen. Mein Einzel begann ich genauso schrecklich wie ich mein gestriges beendet hatte. Kein Aufschlag kam..als ob ich jegliches Gefühl und  alle Kraft in meiner Hand verloren hätte. Mein Gegner nutzte es aus und erledigte mich zu 11. Im zweiten Satz hat sich mein Gegner aber überlegt mir das Spiel zu schenken. Ungefähr 80% meiner Punkte machte ich dadurch, dass mein Gegner den Ball ins aus schlug. So machte er dann auch bis zum Ende des Spiels weiter. So holte ich eher schmeichelhaft den ersten Punkt für uns. Jo und Stephie zeigten sich stark verbessert zum gestrigen Tag! Leider waren die Gegner immernoch einen Ticken stärker und beide Sätze gingen zu 16 verloren. Schade! Somit verloren wir auch dieses Spiel. Diesmal mit 1:7. 

Da Baunatal gegen Hungen und Langgöns deutliche Siege eingefahren hat und BLZ 3 gegen uns die Punkte geholt hat, sind wir auf Platz 7 gerutscht und steigen zusammen mit BV Hungen ab. Ein Katastrophales Wochenende besiegelte die Saison. Dennoch hatten wir schon in allen Spielen davor die Chance den Sack zuzumachen. Vielleicht hat es doch an Erfahrung und Nervenstärke gefehlt. 

Trotzdem möchte ich an dieser Stelle sagen, dass es die geilste und beste Saison war die ich jemals hatte. Wir haben zwar nicht jedes Spiel gewonnen, aber mit einer super Truppe viel Spaß gehabt und sind als Mannschaft stark zusammengewachsen. Klar gab es hier und da kleine reibereien , aber ohne Reibung entsteht auch keine Wärme :) Danke nochmal an alle beteiligten und alle die ausgeholfen haben und ihren Teil zu dieser coolen Saison beigetragen haben.

Ich bin richtig Stolz auf unsere Leistung und wir haben sicher viele überrascht. Wir hatten mit Kai und Jo zwei erfahrende Spieler, aber für den Rest des Teams war so eine ganze Saison in der Verbandsliga eine super Erfahrung. Und mit ein bisschen mehr Glück und etwas weniger verletzungspech hätten wir sicher mehr geschafft :)! DANKE auch nochmal an alle die zur Unterstützung da waren und uns nach vorne gepusht haben!

PS: Ich glaube alle brauchen jetzt erstmal eine Pause und die Sommerpause kommt uns allen recht :) Erholt euch alle gut und nächste Saison greifen wir wieder an!